Programm 11.02.2019 

Moderation

Christoph Salzig ist Inhaber der Kommunikationsberatung pr://ip – Primus Inter Pares mit Sitz in Münster. pr://ip hat sich auf die strategische Planung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten für Unternehmen der digitalen Wirtschaft spezialisiert.

Bild Christoph Salzig4 3

Judith Wolters arbeitet als Journalistin und Moderatorin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk (WDR/NDR). Wo Buzz-Words und Fachchinesisch den Blick fürs Wesentliche verstellen, geht sie den Dingen auf den Grund und sorgt mit ihrer charmanten Art für klare Aussagen. 

Judith wolters

8:30 Uhr

Registrierung und Empfang mit Getränken Snacks und Obst

9.00 Uhr

logo digital black 19

Roadmap für die digitale Transformation   

Die digitale Transformation eines Unternehmens verändert alles: Arbeitsabläufe, Geschäftsmodelle, und die Struktur des Unternehmens. Dadurch sind alle Mitarbeiter und Abteilungen betroffen. Welche Herausforderungen kommen auf mein Unternehmen zu, welche Chancen ergeben sich? Lernen Sie die wichtigen strategische Herausforderungen von Geschäftsmodellen kennen, die sich durch den digitalen Wandel ergeben und die nötigen Schritte, um die Digitalisierung erfolgreich zu meistern.


Bernd Vortrag2

Bernd Voelcker, Infopark 

Erfolgreiche Digitalisierungsstrategie

Die richtige Digitalstrategie ist darauf ausgerichtet ihr Unternehmen wettbewerbsfähiger und agiler aufzustellen. Dabei gilt es alle relevanten Prozesse in digitale Prozesse zu überführen und optimal miteinander zu verzahnen. Wertschöpfungsketten werden erneuert und optimiert. Neue innovative Geschäftsmodelle erkannt und entwickelt. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder:

  • Prozesse und Technologien für Zusammenarbeit und Prozessoptimierung
  • Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen mit der Zentrierung auf den Kunden
  • Digitale Kommunikation: Lösungen für Marketing und Kundenkontakt


Philipp Depiereux schmal

Philipp Depiereux,  etventure

Digitale Transformation im Mittelstand - Ziele und Hindernisse

„Digitize or Die“ – wer jetzt nicht innovativ und disruptiv denkt, überlässt die Wertschöpfung anderen. Wir sind überzeugt davon, dass die Digitalisierung bestehende Wirtschaftsmuster tiefgreifend verändert. Doch bei all der Diskussion um Maschinen, Roboter und Algorithmen darf eines nicht vergessen werden: Der digitale Wandel wird von Menschen angetrieben – nicht von Technologien.


Der Vortrag beschreibt Lösungswege und erfolgreiche Beispiele im Markt für eine erfolgreiche Digitalisierung. Dabei beantwortet er die Fragen: Wie lassen sich wesentliche Barrieren und Hindernisse auf dem Weg zur Digitalen Transformation erfolgreich eliminieren. Welche realistisch erreichbaren Ziele lassen sich definieren. Es werden jedoch auch Hindernisse auf dem Weg zur erfolgreichen Digitalisierung aufgezeigt. Z.B. die - Die Fehleinschätzung, dass Digitale Transformation ein reines IT-Thema ist und der tiefverwurzelte Glaube daran, dass man die Zukunft der Unternehmung langfristig planen muss.

10:30 Uhr

Pause, Networking, Getränke und Speisen

11.00 Uhr

logo digital black 20

Leadership, Collaboration und New Work

Wie können die Führungskräfte ein Unternehmen für die digitale Transformation vorbereiten und erfolgreich durch die Änderungen führen? Wie verändern sich die Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter durch den digitalen Wandel? Welche digitalen Kommunikations- und Kollaborationstools verbessern die Zusammenarbeit? Wie muss die Unternehmenskultur weiterentwickeln werden, um die passenden Mitarbeiter anzusprechen? Diese Fragen sollen hier beantwortet werden. 

13:00 Uhr

Lunch und Networking

14.00 Uhr

logo digital black 18

Digitalisierung von Business, Prozessen und Produkten 

Unternehmen müssen in Zeiten der Digitalisierung sich und ihre Geschäftsmodelle ständig neu überdenken und optimieren -„Change or Die“. Legen Sie die Grundlage für digitale Innovationen und neue Geschäftsmodelle. Hierbei ist die Kundenzentrierung, die optimale Customer Experience das Kernthema der Entwicklung von neuen Produkten und Services. Aber auch mit welchen Technologien Sie die Grundlage für eine erfolgreiche Digitalisierung legen und welche strategischen und wirtschaftlichen Aspekte bei der Anschaffung zu beachten sind ist entscheidend.


Dr Holger Schmidt

Dr. Holger Schmidt, Digital Economist

Die zweite Halbzeit der Digitalisierung

Die erste Welle der Digitalisierung mit ihrem Höhepunkt um die Jahrtausendwende war die Geburtsstunde vieler Plattformunternehmen wie Google, Amazon, Alibaba oder Tencent, die heute die digitale Ökonomie dominieren. Nun erleben wir eine Phase ähnlich hoher Investitionen, die vor allem in neue Technologien wie Künstliche Intelligenz fließen. Da die Gewinner der erste Phase auch die Hauptinvestoren der zweiten Phase sind, ergeben sich spannende Kombinationen neuer digitaler Geschäftsmodelle aus Plattform- und Informationsökonomie, die heute die Spielregeln vieler Märkte bestimmen. 


Worauf müssen sich Entscheider in der Plattform-Ökonomie einstellen? In den ersten Jahren der Digitalisierung haben sich die Unternehmen allzu oft auf ihre internen Prozesse fokussiert, aber dabei vergessen, neue digitale Geschäfte aufzubauen. Dort liegt die wahre Wertschöpfung und dort werden die nachhaltig wirkenden Wettbewerbsvorteile erzielt.


Florian Resatsch

Dr. Florian Resatsch; CEO Viessmann VC/O

Wie ein 100 Jahre altes Traditionsunternehmen digitalisiert wird

Die 100 Jahre alte Heizungsbau-Firma Viessmann sieht die Digitalisierung nicht als Bedrohung, sondern als Chance, sich weiterzuentwickeln. Aber auf dem Weg in die digitale Zeit sind viele Hürden zu nehmen - veraltete Führungsmentalität muss erneuert werde und Innovationsprozesse müssen beschleunigt werden um neue digitale Produkte und Services zu entwickeln. Immerhin 12.100 Mitarbeiter sind bei der digitalen Transformation mitzunehmen. 

Geschäftsführer der Viessmann Digital-Unit VC/O Florian Resatsch zeigt, mit welchen Mitteln Viessmann die Digitalisierung des Traditionsunternehmens vorantreibt und warum er Investitionen in Start-Ups im Bereich Künstliche Intelligenz und Deep Learning tätigt.

16:00 Uhr

Pause, Networking, Getränke und Snacks

16.30 Uhr

logo digital black 16

Kunden gewinnen und überzeugen

Permanente Veränderungen sind enorme Herausforderungen in Marketing und Kommunikation: Kundennähe durch Social Media, Nutzung von Big Data und Personalisierung des Contents. All diese Aspekte erfordern ein Umdenken im Marketing und bieten neben der herausfordernden Perspektive enormes Potenzial für Ihr Unternehmen. Lernen Sie, wie sie Ihre Kommunikation und Ihr Marketing fit für die digitale Zukunft machen.


gabriele horcher quer

Gabriele Horcher

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IN SALES UND MARKETING

Der Vortrag „KI in Sales und Marketing“ führt nicht nur begreifbar in das Thema künstliche Intelligenz ein. Sondern er zeigt auch, was zurzeit alles im Bereich Sales und Marketing möglich und umsetzbar ist. Die Aussage des Vortrags umfasst die absehbaren Reaktionen von Einkaufsabteilungen und Endverbrauchern auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Kommunikation. Darüber hinaus werden die Auswirkungen auf die am häufigsten genutzten psychologischen Effekte, die unsere Entscheidungen beeinflussen, diskutiert.

  • Stellt künstliche Intelligenz eine Gefahr für Vertriebs- Marketingleiter dar?
  • Wird künstliche Intelligenz unsere Kommunikation verändern?
  • Welche Beispiele, welche unterschiedlichen Anwendungsbereiche gibt es Stand heute?
  • Wie werden Einkaufsabteilungen und Endverbraucher auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz reagieren?
  • Wie können Sie sich jetzt am besten auf den Change vorbereiten?


Manfred Klaus2 Plannet

Manfred Klaus, Sprecher BVDW 

Keynote: Digital Marketing Outlook

Die digitalen Kanäle unterliegen einer hohen Dynamik, getrieben durch schnelle Entwicklungen von Technologien, Plattformen und dem Nutzerverhalten. Welche Folgen hat diese Entwicklung für das Marketing?

Manfred Klaus geht in seinem Vortrag darauf ein, welche Trends und Entwicklungen wirklich relevant sind für das erfolgreiche Marketing im digitalen Zeitalter. Er zeigt, wie dynamische Entwicklungen von Technologien, Plattformen und Nutzerverhalten das Marketing und die Werbung von morgen bestimmen werden und gibt einen Ausblick und Tipps wie Unternehmen das Marketing der Zukunft erfolgreich für sich nutzen können. 

18:00 Uhr

Get:together 

Zeit für Networking mit Getränken, Fingerfood und interessanten Gesprächen. 


19:00 Uhr

Live:Music und Drinks

Lassen Sie den spannenden Tag mit Live Musik, Tanz und Cocktails ausklingen.


nhow live music
Musikhotel nhow Berlin Music Night Buehne in der Lobby Lounge
Musikhotel nhow Berlin Lobby Lounge mit Buehne
DJ nhow

Besuchen Sie die Digital:Konferenz und lernen Sie, wie Sie Ihr Business digitalisieren und zukunftsfähig aufstellen. Führende Experten präsentieren praxiserprobte erfolgreiche und Strategien und Lösungen für die digitale Transformation.